Zu den Geschehnissen in Gelsenkirchen Schalke

Es verdichten sich die Hinweise, dass es vom 9. auf den 10. Februar im Bereich Schalker Markt zu einem rassistischen Übergriff gekommen ist.

Leider ist es sehr schwer für uns verifizierte Informationen zu bekommen und zu benennen. Wir werden hier einmal zusammenfassen, was wir als ‘bestätigt’ ansehen. Sollten wir eine Vermutung äußern werden wir das so kennzeichnen. Da wir aber eine Gerüchteküche vermeiden und sachlich bleiben wollen, werden wir weitgehend darauf verzichten nicht verifizierte Informationen einfliessen zu lassen.

Bisher konnten wir folgendes erfahren:

Vor anderthalb Wochen ist im Zuge der 2014er “EU-Freizügkeits-Gesetze” eine Familie in den Bereich des Schalker Markts gezogen.
Schon bei ihrem Einzug wurden sie von Anwohner*innen verbal angefeindet. In der Nacht vom 09. auf den 10. muss zu einer regelrechten Hetzjagd gekommen sein, bei der sich die Betroffenen auf ein Vordach retteten. Wir haben uns vor Ort umgeschaut, das kann so passiert sein.
Es ist nicht hinnehmbar, dass die örtliche Presse scheinbar keinerlei Interesse hat dies zu thematisieren.
Weiter gibt es auch bis dato keine offiziellen Stellungnahmen von öffentlichen Institutionen wie der Stadt oder der Polizei.

Wir sehen hier einen typischen Fall von dem in Deutschland fest verankerten, alltäglichen Rassismus. Die Ignoranz der Öffentlichkeit befacht unsere Trauer und Wut nur weiter.

Rassismus aufdecken und verhindern!

Am kommenden Samstag, dem 15.02., veranstaltet das ‘Bündnis gegen Rechts’ Gelsenkirchen um 13 Uhr eine Kundgebung unter dem Motto “Solidarität statt Rassismus” an der Ecke Schalker Markt / Gewerkenstrasse.

Nachtrag:

DerWesten hat gerade einen Artikel zur Situation veröffentlicht.

Den Artikel findet ihr hier:

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/anti-rassismus-demo-nach-angriff-auf-rumaenische-familie-geplant-id8990620.html

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *